Was ist neu?

(letzte Änderung: 15.04.2016)

 

 

 

Mitgliederversammung 2016

Schosscafè Fantaisie

11. März 2016, 19:30 Uhr

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Jazzfrühschoppen  am 21.08.2016, ab 10:30 Uhr

Förderverein Schloss Fantaisie

Im Rathausgarten, Bamberger Straße 30, 95488 Eckersdorf

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Parkführungen Schloss Fantaisie

Termine:

17. April 2016 - 15. Mai 2016 - 17. Juli 2016   21. August 2016 - 16. Oktober 2016

- jeweils um 14:00 Uhr

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Hotel Schloss Fantaisie

Das Hotel wurde zum 15.10.2015 geschlossen!!!

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Monumentale Bäume im Park des Schloss Fantaisie in Donndorf-Eckersdorf

(5 Bäume im Park wurden näher beschrieben)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Naturerlebnis Fränkische Schweiz

Ausflug zum Schloss Fantaisie

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mein Oberfranken-Urlaub

Schloss Fantaisie

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Information Hilde-Schwarz-Stiftung:

(gemeinsam mit Historischen Verein für Oberfranken)

 

"Von dunklen Gängen und versteckten Türen - Hinter den Kulissen im Neuen Schloss unterwegs"

 

Kinderführung im Neuen Schloss in Bayreuth für Kinder ab 6 Jahren mit Heike Schulte M.A.

Treffpunkt Museumskasse, Neues Schloss, Bayreuth - Dauer ca. 1 Stunde

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Information Hilde-Schwarz-Stiftung:

(gemeinsam mit Historischen Verein für Oberfranken)

Samstag, 10. Oktober 2015 um 14 Uhr - Von Sommerfesten und Schlossalltag - Friederikes Fantaisie

Kinderführung für Kinder ab 6 Jahren in Schloss und Park Fantaisie mit Heike Schulte M.A. - Treffpunkt Museumskasse

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Bayreuther Residenztage 2015

(19. bis 27. September 2015)

---------------------------------------------------------------------------------------------------

 „Bayerischen Heimat und Schlössertage 2015“

Freitag, den 12. Juni 2015

 

Staatsminister Dr. Markus Söder eröffnete in Schloss Fantaisie in Eckersorf die diesjährigen Bayerischen Heimat- und Schlössertage.

 

Bei freiem Eintritt wurde ein buntes Programm für die ganze Familie geboten.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Hildegard Schwarz
Trägerin des Ehrenzeichens des Bayerischen Ministerpräsidenten
Ehrenmitglied im Förderverein Schloss Fantaisie e.V.




Nach einem langen und mit Engagement für die Heimat erfüllten Leben,
 ist unsere liebe Frau Schwarz
am 24. November 2014 verstorben.


In stiller Trauer
Förderverein Schloss Fantaisie e.V.

-----------------------------------------------------------------------------

Förderverein investiert 8200 Euro

Mehr als 8200 Euro hat die Restaurierung gekostet.
Der Förderverein Schloss Fantaisie-Donndorf, vertreten durch die beiden Vorsitzenden Dorothea Bilgeri und Bürgermeisterin Sybille Pichl, finanzierte das Projekt. 

(Oktober 2014)
 

Der Zahn der Zeit hatte den Terrakotta-Vasen auf den Säulen neben den Skulpturen der Jagdgöttin Diana und des Götterboten Hermes stark zugesetzt. Daher wurden die Originale aus der Zeit von Herzog Alexander von Württemberg (1804 - 1881) abgenommen und durch Mineralabgüsse ersetzt. Der Förderverein hat dafür tief in die Tasche gegriffen. Zwei stabile Mineralabgüsse ersetzen nun die Originalvasen. Die Nachbildungen bestehen nicht wie ihre Vorbilder aus Terrakotta, sondern aus einer festeren Mineral- und Gesteinsmischung. Die Repliken sind von den Originalen kaum zu unterscheiden. Die Firma Bauer-Bornemann aus Bamberg, spezialiseiert auf Steinrestaurierung, tauschte die Gefäße aus. Fachleute bauten die Originalvasen ab, reinigten sie und schlossen die Risse, um vom Behälter  und seinem Deckel einen Abguss fertigen zu können. Ein Kran hob die Nachbildungen anschließend auf die gut vier Meter hohen Säulen, wo sie ein Mitarbeiter der Firma auf dem Sockel befestigte. Betrachtet man sie jetzt von unten, ähneln sie sehr aufwenig gestalteten Töpfen. Die Abgüsse nehemn den Platz auf den Säulen hinter dem Teppichbeet vor dem Schloss ein.

 

25 Jahre Förderverein Schloss Fantaisie Donndorf Eckersdorf e.V.

Jubiläumsmitgliederversammlung mit Ehrungen

Samstag, 05. Oktober 2013, 19.30 Uhr, Hotel Fantaisie (Saal)

 

Bürgermeisterin und Mit-Vorsitzende Sybille Pichl ehrte den langjährigen Kassenverwalter Wolfgang Hofmann, die Amtsvorsteherin der Bayerischen Schlösserverwaltung in Bayreuth Frau Christine Maget, Mit-Vorsitzende und Gründungsmitglied Dorothea Bilgeri, Bürgermeister a.D. Klaus Hümmer und den Betriebsleiter in Schloss und Park Fantaisie, Alfred Neidhard  (von links)

 

Seit 25 Jahren setzt sich der Förderverein Schloß Fantaisie Donndorf Eckersdorf e.V. für die Belange um Schloss und Park Fantaisie ein und kann bereits beachtliche Erfolge vorweisen.

Vieles war nur durch den Einsatz der Mitglieder und durch tatkräftige Unterstützung von Politikern und Funktionsträgern möglich.

 

Ein herzliches Dankeschön an allen Mitgliedern und Helfern!!!

 

Führungen

durch

Schloss und Park Fantaisie

 

 

Residenztage in Bayreuth und Schloss und Park Fantaisie

(14./15.09. 2013 und 21./22.09.2013)

 


 

Fotoausstellung "Wasser"

v. Prof. Dr. Valentin Köhler aus München

(Komödienhaus/Schlosspark Fantaisie im Sommer 2013)


 

 

Unser Ehrenmitglied Frau Schwarz

als "Wärschtlasfraa" beim Jazzfrühstück, Schloss Fantaisie

 


 

 

Benefizkonzert mit d. Wehrbereichsmusikkorps Erfurt

(Schlosspark Fantaisie, 28.06.2013)

 

 

Heute gab es ein wunderbares Konzert im Schlosspark Fantaisie am Neptunbrunnen.

Dazu noch die stimmungsvolle Lichtinstallation von Studenten der FH Coburg, die zum Ende des Abends den Park wieder in ein besonderes Licht rückten!!

Frau D. Bilgeri (Vorsitzende des Fördervereins Schloss Fantaisie)

 


 

Leuchtende Fantaisie

(Licht-event im Schlosspark 2013)

Frau Sybille Pichl v. Förderverein Schloss Fantaisie:

Absolut empfehlenswert, sich das anzuschauen.

Bis einschließlich Sonntagnacht, 30. Juni 2013 strahlt unsere Fantaisie in neuem Licht!

(Danke an Oberfranken Offensiv e.V. und Oberfrankenstiftung für die finanzielle Unterstützung)

 

 

 

Schloss und Park Fantiaisie 2013

 

Ab dem 22. Juni 2013 ist am Schloss Fantaisie und im Park zusammen mit der Hochschule Coburg ein 14-tägiges "Licht-event" geplant.

Kunstvoll beleuchtet werden sollen Schloss sowie die Bäume um das Schloss.

Auch markante Punkte des Parkes wie der Neptunbrunnen sollen nach Möglichkeit in das Lichtevent einbezogen werden.

 

Am 28. Juni 2013 ist in diesem Ambiente als besonderer Höhepunkt ein Benefizkonzert mit dem Wehrbereichsmusikkorps.

 

Bereits am 7. Juni 2013 feiert der Fränkische Theatersommer sein 20-jähriges Bestehen im Weißen Saal des Schlosses.

Der Theatersommer wurde die ganzen Jahre über immer seitens des Fördervereins Schloss Fantaisie mit der Organisation von Aufführungen im Schlosspark unterstützt.

 

Am 12. Juli 2013 gibt Sandy Wolfrum unter dem Motto "Songs im Park" ein Konzert im Park der Fantaisie.

 

Auch das Jean Paul - Jubiläumsjahr geht an der Gemeinde Eckersdorf, durch deren Gebiet ja auch der im vergangenen Jahr fertig gestellte Jean-Paul-Weg hindurch führt, natürlich nicht spurlos vorbei.

Laut Bürgermeisterin Pichl wird ein am Naturdenkmal Teufelsloch, das am Jean Paul-Weg liegt, ein "Teufelsfest" geplant.

Genaue Festlegungen stehen noch aus, das Ganze soll jedoch wahrscheinlich in Form eines öffentlichen Picknicks erfolgen.

 


 

Kleinod in der Fantaisie

Salettl im Schlosspark Fantaisie saniert

Zuerst wohl Fartenhäuschen, später Schmiede, schließlich wurde der kleine Pavillon am Rande des Schlossparks Fantaisie dem Verfall preisgegeben - bis 2011.

Ein Jahr später und nach Ausgaben von 108 000 Euro hat die Schlösserverwaltung das restaurierte Salettl am 22. September 2012 der Öffentlichkeit präsentiert.

 


 

Landschaft - Skulpturen

Ausstellung von Sigrid Carl

Im Comoedienhaus von Schloss Fantaisie

http://wonsees.de/aktuelles/Ausstellungen/Sigrid_Carl/Ausstellungen/Flyer_Landschaft_Sigrid_Carl.pdf

 

30. Juli bis 26. August 2012


 

Porträt Alexander II. von Württemberg (1839 bis 1881) ist nach Fantaisie zurückgekehrt

 


Aus der Mitgliederversammlung 2011/2012 (ein Rückblick)

 


 

Gartenkunstmuseum kämpft um die Gunst der Besucher

 


 

Neues Faltblatt

Förderverein Schloss Fantaisie (Seite 1)

Förderverein Schloss Fantaisie (Seite 2)

 


 

Trauungen sind jetzt auch im Komödienhaus möglich

 

 

Der Eckersdorfer Gemeinderat gab dafür durch eine Widmung als Trauzimmer grünes Licht. Die Gemeinde will diese Möglichkeit der standesamtlichen Trauung aber nur zu bestimmten Terminen anbieten. die Nutzungsgebühren, die sich dafür an die Bayerische Schlösserverwaltung entrichten muss, wird auf die Brautpaare umgelegt. Eine Trauung im Komödienhaus (Pavillon) wird demnach mindestens 75 € teurer sein, als eine im Trauzimmer im Rathaus. Eventuell kommen auch noch Kosten für die entliehenen Möbel dazu.

 


 

Hildegard Schwarz feierte ihren 90. Geburtstag im Schlosshotel Fantaisie

Ehrenmitglied im Förderverein Schloss Fantaisie

 


 

eMail-Kontakt zum Förderverein jetzt unter:

 

foerderverein.schloss@freenet.de

 


 

Aus der Mitgliederversammlung 2010/2011 (ein Rückblick)

 


 

Ein Tag mit Jean Paul

20. März 2011 von 12 - 17 Uhr

Der Jean-Paul-Weg in Bayreuth von der Rollwenzelei nach Fantaisie

 


 

Bericht aus der Mitgliederversammlung v. 04.02.2011

 

Einstimmig bestätigt wurde bei der Jahresversammlung die bestehende Führungsmannschaft des Fördervereins Schloss Fantaisie.

Nach sechs Jahren konnte auch wieder ein separater Schriftführer gefunden werden.

 

An die Seite der beiden Vorsitzenden Dorothea Bilgeri und Bürgermeisterin Sybille Pichl sowie Kassenverwalter Wolfgang Hofmann tritt mit Elke Hummich neu eine Schriftführerin. Seit 2005 erledigte dieses Amt Sybille Pichl kommissarisch mit. Das Vorstandsteam bekräftigte ihr bewährtes Engagement zum Wohle von Schloss und Park Fantaisie. Beisitzer sind Ehrenmitglied Hildegard Schwarz, Elli Löbl, Karin Pöschl, Günther  Henschel, Gerhard Keller und Uwe Koch. Kassenprüfer wird Norbert Dörfler. Der Mitgliederstand ist mit knapp 200 Personen stabil.

 

Für das laufende Jahr hat sich der Förderverein wieder viel vorgenommen:

- So soll unter anderem das Jean-Paul-Fest am 20. März 2011 (einen Tag vor Jean Pauls Geburtstag) unterstützt werden. Geplant sind Gartenspiele, ein Steckenpferdrennen und eine Art Schnitzeljagd durch den Park Fantaisie.

- Demnächst soll es eine Lesung mit dem Eckersdorfer Dichter Dr. Hans Georg Weber im Cafè Bistro geben.

- Am 8. Juli ist der Fränkische Theatersommer erstmals mit einem Musical "Wenn einer eine Reise tut" zu Gast.

- Festgehalten werden soll auch wieder am beliebten Jazzfrühschoppen mit der Gonzos Dixie Combo. Möglich wurde der reibungslose Ablauf nur durch zahlreichen ehrenamtlichen Helfer des Vereins und durch die finanzielle  Unterstützung von Hotelwirt Uli Herath und der Brauerei Maisel.

- Auch kurzfristige Ausstellungen soll es wieder geben. Angefragt hat beispielsweise Sigrid Carl, die schon einmal im Komödienhaus mit ihren Werken begeisterte.

- In Verhandlung ist der Vorstand des Fördervereins mit einem Kunsthändler und der Oberfrankenstiftung wegen Fördermitteln. Der Verein möchte gerne ein Porträt von Herzog Alexander für das Museum erwerben.

- Was mit Sicherheit kommt, ist eine Ergänzung des sogen. Blumenzimmers um eine Tulpenvase und mehrere historische Übertöpfe. Dies berichtete die Amtsleiterin der Schloss- und Gartenverwaltung Bayreuth, Christine Maget.

- Am Ortseingang ist eine Umgestaltung des Parks geplant. Betroffen ist hiervon auch ein Privatgarten. Angegangen werden soll das Parkplatzproblem. Die Besucher sollen mit Hinweisschildern besser als bisher auf die Parkplätze - insbesondere am Ortseingang - gelenkt werden.

- Die schon lange geplanten Autobahnhinweisschilder auf die Fantaisie sollen mit Abschluss der Bauarbeiten an der A 70 aufgestellt werden.

- Noch am Laufen ist das Projekt Nachbildung der Terrakottavasen vor dem Schloss. Aufgrund von Verwechslungen hat es hier zeitliche Verzögerungen gegeben. Die Abgüsse werden rund 7.300 € kosten.

 

(10.02.2011)


 

Die Mitgliederversammlung 2010/2011 findet am

Freitag, 04.02.2011, 19.30 Uhr

Hotel Fantaisie (Gaststube) statt

(01.02.2011)


 

Aus dem Protokoll der Mitgliederversammlung

(Fördervereins "Schloss Fantaisie Donndorf-Eckersdorf" e.V.)

 

(Dez. 2010)


 

Gartenkunst im Lauf der Epochen

Führung durch das Schlossmuseum Fantaisie im Rahmen der Bayreuther Residenztagen 2010

(Sept. 2010)


 

Bayreuther Kulturgespräche im Weißen Saal des Schlosses Fantaisie

(StS Hartmut Koschyk, Dr. h.c. Sissy Thammer, Dr. Peter Gauweiler)

(Sept. 2010)


 

Rundbrief Förderverein Schloss Fantaisie

(Juli 2010)


 

Vorsitzende des Fördervereins wird 1. Bürgermeisterin

(Nachfolgerin Frau Sybille Pichl)

(01.07.2010)


 

Tatkräftige Schlossliebhaberin

Frau Hildegard Schwarz

(23.11.2009)


 

Eröffnung der Bayreuther Residenztage in Schloss und Park Fantaisie

(20.09.2009)


Verleihung der Kulturpreise im Schloss Fantaisie

(01.08.2009)


 

Ab 01.05.2009 hat das Café Schloss Fantaisie eine neue Pächterin.

 info@cafe-fantaisie.de


Dorothea Bilgeri im Gespräch mit dem Bayreuther Sonntag


04.12.2008:

Große Vorhaben für Schloss Fantaisie -

Mitgliederversammlung des Fördervereins 2008


30. Oktober 2008:

Bewerbung um Ausrichtung der Landesgartenschau 2016 in Bayreuth -

 Schloss Fantaisie vergessen?


22. Oktober 2008:

"Nacht der Phantasie"

Das Motto für ein elegantes Sommerfest 2009 im Park lautet


22. Juni 2008:

20 Jahre Förderverein Schloss Fantaisie


25. Juni 2007:

Antrag für Errichtung touristischer Hinweiszeichen "Schloss Fantaisie" auf der Bundesautobahn A 9


06.12.2006:

Überreichung der Ludwig I.- Medaille an den Förderverein Schloss Fantaisie


28.04.2005:

Feierliche Übergabe der rekonstruierten Kaskade durch StS Franz Meyer


03. Februar 2005:

Delfinsprung im Schlosspark - Förderverein spendete 10.000 Euro für Kaskaden


25. März 2004:

Weiher und Wege in einem neuen Gewand


5. Juni 2003:

Parkplatz für Museum - Stellfläche für 60 Autos


11. April 2001:

Rundwanderweg durch den Schlosspark Fantaisie

26. März 2001:

Rotbuche gefällt - Wahrzeichen vor Schloss Fantaisie war umsturzgefährdet


26. Juli 2000:

Historisches Kleinod Fantaisie öffnet seine Pforten.

StM Kurt Faltlhauser kommt zur offiziellen Einweihung des gartengeschichtlichen Museums.


Sommer 1999:

Eine Premiere:

Erstmals seit mehreren Jahrzehnten ist der Neptunbrunnen im Garten des Schlosses Fantaisie wieder im Betrieb


14. August 1998:

Von Barock bis Ragtime -

Ensemble Collage eröffnete Kulturveranstaltung im Schloss Fantaisie


1998 - Geburtstagsfeier - 10 Jahre Förderverein Schloß Fantaisie


06. August 1998:

Kultusminister Hans Zehetmair besuchte Schloss Fantaisie -

Kopie des Spindler-Kabinetts ist gute Lösung


 

15. Juli 1998:

Fragiler Zustand des Spindler-Kabinetts macht Umzug nach Donndorf unmöglich -

"Entzückt" über Reproduktion


18. Dezember 1997:

Schloss Fantaisie wird mit Sonderausstellung eröffnet (Barocke Gartenkunst)

mit StM Erwin Huber

 

20. April 1007:

Förderverein erweiterte sein Vorstandsteam


Oktober 1996:

Eröffnung der renovierten Siegesturm durch 1. Bürgermeister Hümmer


 

Postkarten - Präsentation des Fördervereins:

( Karten können beim Förderverein bezogen werden )

 

Foto: Klaus Köhler

Foto: Roman Schäffner

Foto: Eberhard Geißler

 

 

 

Foto: Wolfgang Herath

   

 

 Kunstgeschichtliche Sensation

Intarsienstühle aus dem Spindlerkabinett aufgetaucht

(Aus den USA nach Dresden)

 

Das ist eine kleine Sensation. Ist doch Mobiliar aus dem Original-Spindlerkabinett aufgetaucht, in Dresden nämlich.

 

In den USA waren wertvolle Intarsienstühle wie eine Sitzbank in einem weltbekannten Versteigungshaus angeboten worden. Mobiliar, das eindeutig den Gebrüdern Spindler aus Bayreuth zugeordnet werden konnte.

Ein reiches amerikanisches Ehepaar fand Gefallen an den Möbeln aus dem 18. Jahrhundert. Man kann sich das Bietergefecht gut vorstellen, denn die bisher in Privatbesitz befindlichen Sitzmöbel erweckten großes Interesse. So soll ein besonders finanzkräftiges amerikanisches Museum ebenfalls um die ausgesprochene Rarität bemüht gewesen sein. Kurz, das Ehepaar erhielt den Zuschlag.

Diese Kunstfreunde, deutschstämmig und uneigennützig, so viel ist bekannt, wollten diese oberfränkischen Kunstwerke nicht für sich alleine, vielmehr dachten sie an ihre alte Heimat und schenkten die Stühle der Staatlichen Kunstsammlung Dresden.

Es klingt alles ein bisschen wie im Märchen. Doch in Dresden war man sich der märchenhaften Attraktion voll bewusst und stellte die Neuerwerbung in einer Pressekonferenz in Schloss Pillnitz vor. Nun steht die noble Schenkung in einem der Schlossgebäude in Pillnitz bei Dresden, wo die Sitzmöbel zwar schön arrangiert, doch leider weit vom Ort ihres Entstehens und ihres ersten Gebrauchts entfernt sind.

Dr. Gisela Haase von der Staatlichen Kunstsammlung Dresden und der Diplomrestaurator Gottfried Wachs datieren die Herstellung des Mobiliars in die Zeit von 1760 bis 1770. Landrat Dr. Klaus-Günter Dietel und Alfred Neidhardt, dem Leiter des Donndorfer Museums, war bisher über Mobiliar aus dem Spindlerkabinett nichts bekannt. Obwohl Neidhardt umfangreiche Recherchen angestellt hat, altes Bildmaterial besitzt, stieß er nie auf derartige Einrichtungsgegenstände. Doch konnte er eine Stuhlintarsienfigur eindeutig einer Wanddarstellung im Kabinett zuordnen.

Die sechs nun in Pillnitz stehenden Stühle wie die Bank sind aus verschiedensten Hölzern gearbeitet. Es fanden Nussbaum wie gebrannte Obsthölzer, Birnbaum, Weißbuche, Ahorn, Zwetschge Verwendung. Die breiten, geschweiften Lehnen sind außergewöhnlich reich mit figürlichen Darstellungen aus der italienischen "Commedia dell'Arte" intarsiert.

Die Dresdner Experten vermuten, dass es sich um Mobiliar handelt, das bei Theateraufführungen benutzt wurde und bei höfischen Spielen und Festen Kulisse bot. Sie ordnen die Stühle wie die Bank dem vertäfelten Kabinett zu, das in Donndorf stand.


02. Mai 1996:

Spindlerkabinett soll wieder ins Schloss

 


24. April 1995:

Erste Sanierungsschritte im Schloss Fantaisie

 


03. April 1995:

Ausstellung zur Eröffnung des Pavillons

 


24.11.1994:

Arbeiten am Pavillon neben dem Schloss Fantaisie sind abgeschlossen

 


06. Juni 1994:

Treffen mit Finanzminister Georg von Waldenfels.

Ausbau des Schlosses Fantaisie zum Gartenbaumuseum


 

 

 

 

 
 

zurück

 

Gartenkunst-Museum ( Rundgang )


Ihre Mitteilungen
Webmaster